Oli - das Brot

kompliziert war gestern
Direkt zum Seiteninhalt

Oli - das Brot

Tante Nanni
Veröffentlicht von Melanie in Brot · 10 November 2023
Eine große Bäckereikette in der Umgebung hat ein Brot im. Sortiment, welches meine großen Kids lieben. Also habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, ein Brot zu kreieren, dass diesem ähnlich kommt. Ich begann zu recherchieren und alles was ich herausbekommen habe war :
Weizenmehl, Roggenmehl, Sauerteig und Olivenöl 🤷‍♀️

CHALLENGE ACCEPTED ☝️

Gelesen, gerechnet & et voila :
OLI war geboren 😂 (OLI von Olivenöl)
Und ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen 😍👌
Traut euch, es ist so einfach!
Zur Zubereitung habe ich mein Thermogedöns benutzt ☝️

Außerdem braucht ihr:
Römertopf

330 g Wasser
10 g Hefe
1 TL Honig

200 g Weizenmehl 1050
200 g Dinkelmehl 630
100 g Roggenmehl1150
2 TL Sauerteigpulver
1,5 TL Salz
25 ml Olivenöl

Verrührt Wasser, Hefe und Honig bei 3Min/Stufe1/37°.
Danach für 2 Minuten ruhen lassen!
Jetzt kommen alle anderen Zutaten dazu und jetzt verknetet ihr das Ganze für 4 Minuten zu einem glatten Teig.

Ölt eine Schüssel etwas ein und lasst darin den Teig für 3 Stunden zugedeckt an einem warmen Ort gehen.

Streut etwas Mehl auf eure Arbeitsfläche und gebt den Teig darauf. Jetzt "faltet" ihr den Teig 10x,bringt es in Form und legt das angehende Brot in den Römertopf, den ihr vorher eingeölt und bemehlt habt. Schneidet das Brot ein, Deckel drauf und ab damit in den KALTEN Backofen auf die unterste Schiene.
Bei 250° Ober/Unterhitze lasst ihr euren Oli für 45 Minuten im Ofen .
Jetzt nehmt ihr den Deckel ab, dreht die Temperatur auf 220° zurück und lasst Oli weitere 15 Minuten bräunen.

Jeder braucht einen Oli.


Es gibt noch keine Rezension.
0
0
0
0
0
Zurück zum Seiteninhalt